Get Adobe Flash player

Deutsche Sielroute

Erleben Sie die Wesermarsch per Rad

Auf der Deutschen Sielroute erwartet Sie eine ausgeschilderte Strecke durch das "platte Land", das auch weniger geübten Radlern oder Kindern das Radfahren zu einem Vergnügen werden lässt. Der Radrundweg führt Sie ohne Berg und Tal in einem geschlossenen Radwegenetz von rund 200 km vorbei an zahlreichen Sielen, die der Entwässerung des Landes dienen, zu interessanten Punkten in der Wesermarsch: Deichschäfereien, Schöpfwerke, alte
Mühlen, Museen, künstlerisch gestaltete Dorfkirchen, reetgedeckte Fachwerkhäuser, Naturbeobachtungspunkte und jede Menge Kulturlandschaft.

Auf, auf der Winter naht ....

Langsam zieht die kalte Jahreszeit wieder über uns herein und die Fahrradsaison neigt sich dem Ende entgegen.

Nutzen sie noch die letzten sonnigen Tage und genießen sie die schönsten Seiten der Deutschen Sielroute.


Die traumhafte Natur und Ihre Bewohner laden noch zu letzten Touren ein...

 

 

 

Herbsterwachen...

Zum Herbstanfang lädt die Deutsche Sielroute mit einer herrlichen Farbvielfalt und einem Meer aus Blättern ein.

Also nichts wie los und noch einmal die Deutsche Sielroute erkunden, bevor es die kalte Winterzeit nicht mehr zulässt.

 

Sommer...Sonne...Radtouren

Die Sonne lädt zu einer schönen Radtour ein, welche durch die Natur der deutschen Sielroute führe könnte.

Der Sommer besticht mit seiner grünen Fauna und den blühenden Blumen.

Bei schönstem Wetter einfach mal durch eine Allee von herlich grünen Bäumen fahren und die Seele baumeln lassen.

Nordtour durch die Wesermarsch

Nordtour durch die Wesermarsch

Bei einer schönen Tour durch den nördlichen Teil der Wesermarsch, war unser ersten Stopp die Morseer Mühle.Bei einer ausgiebigen Führung wurde uns erklärt in welchem Ausmaß die Mühle und die anliegenden Gebäude bereits renoviert wurden.

Ein Besuch lohnt sich.

Weiter ging es durch den Fedderwardersieler Hafen, die Nordeseelagune in Butjadingen und anschließend zur Lama Farm in Butjadingen.

Ein besonderes Erlebnis, was man nicht in unserer Region vermutet.

Unser nächster Punkt war eine Wattwanderung in Eckwarderhörne.

Es war sehr Lehrreich und bei schönem Wetter eine Tolle Erfahrung .

Unser Wattführer Matthias Schulz gestaltete die Führung mit sehr viel Humor und interessanten kleinen Experimenten.

Zum Abschluss gab es beim Melkhus Struck in Jaderkreuzmoor noch Kaffe und ein schönes Stück Moortorte.

Es war ein rundum gelungener Tag der mal wieder gezeigt hat wie vielseitig die Wesermarsch doch ist.